Warum dieser Blog?

Es ist schneller als jedes andere Fahrrad. Es schützt vor Regen, Schnee und Wind. Es ist bequem wie ein Liegestuhl und klima-schonender komme ich nicht zur Arbeit: Das Velomobil – oder voll verkleidete Liegerad – ist das ideale Fahrzeug für Pendler.

Velomobilisten begegnet man nicht an jeder Ecke. Darum habe ich mich vor dem Kauf über die Berichte vieler Fahrerinnen und Fahrer im Internet gefreut.  Meine Erfahrungen möchte ich hinzufügen. Dieser Blog nütze allen, die sich ein Velomobil anschaffen möchten.

Mein einfacher Abstand zwischen Wohn- und Arbeitsstätte beträgt 18 km. Ich fahre das Mango Sport 417 von Drymer.

4 Gedanken zu „Warum dieser Blog?“

  1. Herzliche Grüsse aus der Schweiz

    Ich habe das Mango #420 und
    bekam es im Oktober 2015 per LKW geliefert.
    Es ist mein erstes Velomobil. Ich habe es „blind“ aufgrund zahlreicher Erfahrungsberichte bestellt. Ein ganz tolles Fahrzeug – ich kann es nur weiter empfehlen.

    Meine Erfahrungen decken sich weitgehend mit den hier beschriebenen.

    Womit ich nicht gerechnet hatte:
    Promistatus ohne den „negativen“ Teil.

    Andreas Graf
    Zürich

  2. Hallo Andreas,

    ich hatte auch keine Zeit noch andere Velomobile zu testen und war auf Berichte wie diese hier angewiesen. Nun bin ich seit 4300 Kilometern ebenfalls sehr zufrieden! Auch ein Arbeitskollege hat sich mittlerweile begeistern lassen und fährt nun eine noch längere Strecke als ich. Früher ist er mit dem Auto gefahren.

    Viel Spaß mit #420!

    Peter

  3. … und hat jemand Erfahrungen mit einem Velomobil auf „großer Fahrt“, sprich: einer langen Fahrradreise von, sagen wir, 2000km?

  4. Seit 2015 besitze ich eine EVO-R und benutze es vor allem für Langfahrten. 2017 bin ich nach Santiago de Compostela und nach Palermo geradelt und 2018 rund um die Schweiz und zur Isle of Man. Hab dort beim IOM-CC den ersten Preis in meiner Kategorie geholt (war der einzige in der Kategorie Velomobile/Veteran). Dieses Jahr wird es nach Athen gehen. Falls Interesse vorhanden, könnte ich Dir die Reiseberichte zusenden.

Schreibe einen Kommentar zu Andreas Graf Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.